Fachtagung „Vielfalt gewinnt“ in Rheinland-Pfalz

30.09.2013

Wie Ganztagsschulen gestaltet sein müssen, um Raum für inklusive Bildung zu bieten, haben die 130 Teilnehmenden der Inklusionsfachtagung am 24. September in Oberwesel gemeinsam überlegt und diskutiert. Die Fachvorträge, Workshops und Lesungen boten die Möglichkeit, sich zum Thema „Vielfalt gewinnt“ auszutauschen.
 
Denn wenn Schülerinnen und Schüler mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen, Begabungen und kulturellen Hintergründen zusammen in einer Klasse lernen, stehen die Schulen vor zahlreichen Fragen und Herausforderungen: Wie gestalte ich meinen Unterricht, um jedem Kind gerecht zu werden? Wie gelingt die Zusammenarbeit mit Partnern? Wie beziehe ich die Eltern ein? Welche Rolle spielt die Haltung bei inklusiver Bildung? Welche Möglichkeiten hat die Ganztagsschule, soziale Kompetenzen und die Klassengemeinschaft zu stärken? Und wie genau funktioniert eine Pädagogik der Vielfalt?
 
Prof. Dr. Jutta Standop von der Universität Trier sowie Petra Wagner von der Fachstelle Kinderwelten Berlin beleuchteten in ihren Fachvorträgen die strukturellen Rahmenbedingungen, den wissenschaftlichen Diskurs sowie die Bedeutung der eigene Haltung. Markus Engfer las aus seinem Buch „Der Schatten meines Lebens“ und gab den Teilnehmenden bewegende Einblicke in sein Leben, seine Schulzeit und seine Auseinandersetzung mit seiner geistigen Behinderung. Fünf Workshops gestalteten das Nachmittagsprogramm und ermöglichen den Austausch zwischen Praxis, Wissenschaft und Bildungsverwaltung.

Die ausführliche Dokumentation der Fachtagung finden Sie hier.

Hier können Sie einen Veranstaltungsbericht auf www.ganztagsschulen.org lesen.

zur Übersicht >>